Informationsveranstaltung 29.3.17 17 Uhr

Informationsveranstaltung

Wer oder was ist eigentlich Amaro Foro? Was macht Amaro Foro und wer arbeitet dort? Wie kann ich mich einbringen, wenn ich Amaro Foro unterstützen möchte?

Wenn Sie sich eine dieser Fragen jemals gestellt haben, möchten wir Sie herzlich zu unserem allmonatlichen Info-Abend einladen. Dort stellen unsere Mitarbeiter*innen unsere Arbeit gegen Antiziganismus vor, erklären, was Antiziganismus ist und wie er sich in der Realität äußert und warum die Arbeit von Roma-Selbstorganisationen so wichtig ist.

Ein besonderer Schwerpunkt der Info-Abende liegt in diesem Jahr auf zwei Projekten von Amaro Foro: „Community Building“ und „Dokumentation antiziganistisch motivierter Vorfälle und Stärkung der Opfer von Diskriminierung“ (Doku-Projekt, finanziert durch die LADS). Während im Rahmen des Community Buildings gezielt die Vernetzung und Zusammenarbeit der Berliner Roma-Selbstorganisationen gefördert wird, um so die verschiedenen Berliner Roma-Communities in Kontakt zu bringen, zu stärken und sichtbar zu machen, werden im Doku-Projekt Meldungen antiziganistischer Vorfälle ermutigt und dokumentiert. Jährlich wird die Dokumentation veröffentlicht, außerdem ermutigen wir die Betroffenen zur Intervention und begleiten und unterstützen die Einleitung gezielter Schritte.

Nähere Informationen zu den beiden Projekten, aber auch zu allen anderen Vereinsaktivitäten gibt es beim nächsten Info-Abend

am 29. März um 17 Uhr

in unserem Büro am Weichselplatz 8 (12045 Berlin)

Wir bitten um vorherige Anmeldung unter andrea@amaroforo.de

Weiterlesen

Internationale Tag der Romanes- Sprache

Am 5. November ist der offizielle internationale Tag der Romanes- Sprache. Anlässlich dazu begeht Amaro Foro e.V. am 9. November 2016 erstmalig eine Abendveranstaltung über die Sprache der Roma.

Weiterlesen

Gedenktag an die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma am 02.August

In Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung hat Amaro Foro in Anlehnung des Gedenktages der im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma am 02.August 2016, den Dokumentarfilm „The Forgotten Genocide“ gezeigt.   Alex Carstiuc, Historiker und Sozialpädagoge, welcher den Film vorgeführt und moderiert hat, zeigte den Film aus kritischer Sicht.

Weiterlesen

Die Würde des Menschen im Asylrecht

Am 22. Mai 2016 besetzte eine Gruppe von Abschiebung bedrohter Rom*nja das Mahnmal für die ermordeten Sinti und Roma, um auf ihre verzweifelte Situation aufmerksam zu machen: Seitdem die Westbalkanstaaten zu sicheren Herkunftsländern erklärt wurden, wurde die Abschiebepraxis drastisch verschärft und Rom*nja aus diesen Ländern haben in Deutschland praktisch keine Chance mehr auf Asyl.

Weiterlesen

Gelungene Fachtagung Saore Roma

Am 16.11. richtete Amaro Foro zum vierten Mal die jährliche Fachtagung Saore Roma aus. Die etwa 100 Teilnehmer*innen setzten sich nach einer einführenden Podiumsdiskussion in verschiedenen Workshops mit Diskriminierungen auf dem Wohnungsmarkt und in der Obdachlosigkeit auseinander unter dem Motto: Wohnen – eine Selbstverständlichkeit?

Die Tagung wurde von Petar Jovanovic, dem stellvertretenden Vorsitzenden von Amaro Foro, eröffnet. Auch Bezirksbürgermeisterin Frau Dr. Giffey wandte sich mit einem Grußwort an das Publikum.

Weiterlesen