Unterstützung von Bildungseinrichtungen in Neukölln - Zuwanderung als Chance

Über das Projekt

Das Projekt konzentrierte sich auf drei Bausteine:  

1. Unterstützung der Bildungs- und Nachbarschaftseinrichtungen - fokussiert auf die Unterstützung der Hermann- Boddin-Schule.

Im Jahr 2012 haben offene Elternberatungen donnerstags (8.00 -12.00 Uhr) begonnen, die bis Ende des Projekts durchgeführt wurden. Schnell wurden Kontakte zu Eltern, Lehrern und Schülern aufgebaut, die in verschiedenen Anliegen unterstützt wurden. Lehrer und Schulleitung nutzten das Angebot des Projektes, fragten an für Sprachmittlungen und Beratungen in Krisensituationen und bei Kommunikationsproblemen mit Eltern.

2. Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche

Amaro Foro bot einen wöchentlichen, immer montags stattfindenden Jugendtreff an. Dieser Rahmen schaffte Möglichkeiten von einfachen Treffen und gemeinsamen Aktivitäten über (Bildungs-)Workshops bis hin zur Beratung und Unterstützung beim „Übergang Schule–Beruf“. Die Akquise von Ehrenamtlichen ist als erfolgreich zu betrachten und bestehende Ehrenamtliche konnten gehalten werden. Für die Ehrenamtlichen wurden Schulungen durchgeführt mit dem Fokus auf die Angleichung des Wissenstandes der unterschiedlichen Engagierten bezüglich der Geschichte zu Roma, Antiziganismus, etc.

3. Darstellung der positiven Beiträge der Zuwanderer – Herdelezi Kultur und Straßenfest.

siehe Kunst und Kultur

Weiterlesen