Stellenausschreibung

Amaro Foro e. V. sucht zum 01. Februar 2021 zwei Projektmitarbeiter*innen (m/w/d)
für das Projekt DOSTA Dokumentationsstelle Antiziganismus“

 

24 Std./Woche, vorerst befristet bis 31.12.2021 befristet, voraussichtlich mit Verlängerung

 

Senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 15. Januar 2021 ausschließlich per E-Mail (in einer Datei als PDF, max. 2 MB) an bewerbung@amaroforo.de.

 

Die “Dokumentationsstelle Antiziganismus“ erfasst systematisch antiziganistisch motivierte Vorfälle und stärkt die Opfer der Diskriminierung. Das Projekt bietet eine Verweisberatung, Aufklärungsarbeit über Handlungsmöglichkeiten, Begleitung zu Beratungsinstanzen sowie Empowermentarbeit.

 

Wir bieten Ihnen:

  • einen Beschäftigungsumfang 24 Std./Woche
  • vorerst bis 31.12.2021 befristet, voraussichtlich mit Verlängerung
  • Vergütung in Anlehnung an TV-L EG 9
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Verantwortung und breiten Gestaltungsmöglichkeiten
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Die Möglichkeit, an politisch relevanten Aktivitäten des Vereins mitzuwirken
  • Ein multiprofessionell und interdisziplinär aufgestelltes Team von Kolleg*innen mit unterschiedlichsten Hintergründen und Erfahrungen

 

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Netzwerk-und Öffentlichkeitsarbeit
  • Recherche und Verfassen von Texten zu projektrelevanten Themen
  • Erfassung und Auswertung von gemeldeten Vorfällen
  • Verweisberatung von Betroffenen
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen

 

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss im sozialen, politischen oder wissenschaftlichen Bereich oder vergleichbare Qualifikationen bzw. Erfahrung im Bereich Antidiskriminierungsarbeit sind vom Vorteil
  • Sensibilität und ein Grundwissen zum Thema Sinti und Roma sowie Antiziganismus in Deutschland und Europa
  • Engagement und Identifikation mit dem Verein und dem Projekt
  • Sprachkenntnisse in Romanes und/oder in einer südosteuropäischen Sprache sind erwünscht
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung in Textarbeit
  • Eigenverantwortlichkeit und Selbstständigkeit

 

Besonders möchten wir Rom*nja bzw. Interessent*innen mit Migrationserfahrung zur Bewerbung auffordern.

 

Amaro Foro e.V. ist eine transkulturelle Jugendselbstorganisation von Rom*nja und Nicht-Rom*nja in Berlin. Ausführlichere Informationen über unseren Verein finden Sie unter www.amaroforo.de.

Back