Fortbildungsangebot für Leistungsbehörden-Mitarbeiter*innen

Fortbildungsangebot für Leistungsbehörden-Mitarbeiter*innen

Einen guten Job machen - rechtliche Grundlagen diskriminierungsfrei umsetzen und Teilhabegerechtigkeit fördern!

Die Dienstleistungspraxis – oder genauer: das Handeln der Beschäftigten von Leistungsbehörden im Kund*innenkontakt – ist durch einer Reihe grundverschiedener Interessen und Anforderungen bei massiver Überlastung und fehlender Anerkennung gekennzeichnet sowie durch die Einbettung der Beschäftigten in dilemmatische Arbeitssituationen, Spannungsverhältnisse, Konflikte und Widersprüche, wie sie sich bspw. zwischen den erklärten Zielen von Sozialbehörden und einer zahlenmäßig großen Nachfrage („Massenandrang“, „Druck der Flure“) ergeben. Berliner Leistungsbehörden haben seit Jahren mit einem dramatischen Fachkräftemangel zu kämpfen, eine Vielzahl von Stellen bleibt unbesetzt, obwohl die Fallbearbeitungszahlen steigen und Fallkonstellationen komplexer werden.

Weiterlesen