Panel Home

Foto Home

 

Jugendverband

Amaro Foro e.V. ist ein Jugendverband von Roma und Nicht-Roma mit dem Ziel, jungen Menschen durch Empowerment, Mobilisierung, Selbstorganisation und Partizipation Raum zu schaffen, um aktive Bürger_innen zu werden.  Als junge Roma und Nicht-Roma übernehmen wir gemeinsam Verantwortung in der Gesellschaft für Achtung und gegenseitigen Respekt. mehr>>

Beratungsangebote

Amaro Foro in Berlin bietet eine eigenständige Beratungsstelle schwerpunktmäßig für rumänische und bulgarische Roma mit Sprachmittlung, aufsuchender Arbeit und Sozialberatung. Zudem sensibilisiert die Anlaufstelle die Mehrheitsgesellschaft für die soziale Lage der Migrant_innen und interveniert gegen Antiziganismus. mehr>>

Kinderprogramm

Das Kinderprogramm von Amaro Foro e.V. ist ein Bildungsangebot für zugezogene Kinder im Grundschulalter (6-12 Jahre), vornehmlich aus den EU-Beitrittsländern Rumänien und Bulgarien. Ziel ist eine soziale, emotionale sowie schulische Förderung von Kindern mit Roma-Hintergrund insbesondere in Bildungseinrichtungen des Stadtteils Neukölln. mehr>>

Spenden

April 2009: 1. Jugend Deutschlandtreffen in Worms

Vom 24.-26. April 2009 trafen sich junge Roma aus Freiburg, Berlin und Städten Nordrhein-Westfalens zum ersten Roma Jugend-Vernetzungstreffen in Worms. Der Roma-Deutsche Verein „Amaro Drom e.V.“, der seit 2006 in Berlin aktiv ist, hat diese Zäsur verzeichnet und Roma Jugendliche mit Projekterfahrungen in der Jugendarbeit und alle, die noch aktiv werden möchten, nach Worms eingeladen.

 
Bei einem Besuch des Landesverbandes deutscher Sinti und Roma Baden-Württemberg wurden wir im Kulturhaus „Romnokher“ durch eine Ausstellung zum stereotypen „Zigeunerbild“ in der Gesellschaft geführt und hatten im Anschluss das Vergnügen, mehr über die Arbeit des Landesverbandes zu erfahren.
 

Roma Action Day am 18. September 2010 in Berlin

Anlässlich des Berliner Freiwilligentages am Samstag, den 18.09.2010, lud die Berliner Lokalgruppe von Amaro Drom e.V. alle Interessierten ein, um einen Einblick in unsere Arbeit zu gewinnen.

Verschiedene JournalistInnen, MitarbeiterInnen des Bezirksamtes von Neukölln, von kulturellen und sozialen Einrichtungen in Berlin und weitere Gäste mit einem besonderen Interesse an der Freiwilligenarbeit kamen dieser Einladung nach und besuchten uns ab 14 Uhr in den Räumen des Interkulturellen Mehrgenerationenhauses in Neukölln.

Wir empfingen unsere Gäste mit verschiedenen Fotoausstellungen und führten interessante Gespräche im Hinblick auf weitergehende Kooperationen. In einer Informationsrunde um 18 Uhr stellten wir unser allgemeines Konzept, die Bundesjugendvernetzung mit den beiden Bundesjugendtreffen 2009 und 2010, die Bleiberechtskampagne "alle bleiben!", das Jugenddemokratieprojekt "Youth in Action for Roma Participation" und die "Mobile Anlaufstelle für europäische Wanderarbeiter/innen und Roma. Konfliktintervention gegen Antiziganismus" für die Unterstützung der Familien der rumänischen Roma in Berlin vor.

Tschechien: We Are on the Long Way

„Ich habe eine Menge Sachen gelernt, wenn es um Workshops geht. Wir haben eine Roma Schule besucht, was lustig war und viel Spaß gemacht hat. Ich habe so tolle Leute kennen gelernt aus verschiedenen Ländern, wir waren auf Konzerten, Diskotheken, Afterhour partys, Gala Konzerten, Diskussionsveranstaltungen mit Künstlern, Schauspielern, Regisseuren und vielen mehr. Es gab nichts zu meckern außer die tschechische Küche – da war auf einem Teller salzig, süß und sauer, dafür gab es aber rechtzeitig Essen!” (Bericht Senad)

Projektbeschreibung Das Projekt “We are on the long Way” brachte für eine Woche 25 junge Roma und nicht-Roma aus der Slowakei, Slowenien, Deutschland, den Niederlanden und der Tschechischen Republik zusammen, um gemeinsam zu arbeiten, zu diskutieren, sich auszutauschen, zu feiern und neue Freundschaften zu schließen. Gemeinsam arbeiteten die Teilnehmenden in Workshops an unterschiedlichen Themen in Bezug auf Roma Kultur und Traditionen, sowie an politischen Fragen wie Diskriminierung und Geschlechtergerechtigkeit. Gleichzeitig wurden Workshops für die jungen MultiplikatorInnen entwickelt, welche mit Roma und nicht-Roma Kindern an einer Schule durchgeführt wurden.
 

Stay Updated

facebook   youtube   rss   picasa   twitter

Media

Terminkalender

4.12.2017 10 Uhr
Stadtmission, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin
5.10.2017, 20 Uhr
K-fetisch: Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin
6.9.2017 18 Uhr
Weichselplatz 8, 12045 Berlin
9.8.2017, 18 Uhr
Weichselplatz 8, 12045 Berlin
1.8.2017 18 Uhr
Dokuzentrum Sinti und Roma Berlin, Prinzenstraße 84.2, 10969 Berlin