Internationale Jugendbegegnungen 2018

In diesem Sommer und Herbst fanden wieder spannende internationale Jugendbegegnungen in Rumänien, Ungarn und Mazedonien statt.
 

                     

Internationale Jugendbegegnung in Rumänien 
Im Juli fand die Jugenbegegnung in Milcoveni statt, die sich der Stärkung junger Roma auf dem Arbeitsmarkt widmete. Das oberste Ziel ist es, den Roma-Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, selbst zu erfahren und zu entdecken, was es bedeutet, eine bestimmte Berufskarriere zu verfolgen und ihnen dabei zu helfen, ihre Fähigkeiten und Kompetenzen auf bestmögliche Weise zu entwickeln und zu präsentieren. 
 

Internationale Jugendbegegnung in Ungarn
Ebenfalls im Juli trafen sich interessierte Jugendliche in Ungarns Hauptstadt Budapest zur Thematik des Erinnerns  und Gedenkens der Opfer totalitärer Regime zu bewahren und ein öffentliches Bewusstsein für die Zwangsumsiedlung und Deportation, die während und nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgten, zu schaffen. Darüber hinaus beschäftigen sich die Teilnehmenden intensiv mit den europäischen Werte der Solidarität, der Menschenrechte, der Freiheit, der Demokratie und der Gleichheit.

Internationale Jugendbegegnung in Mazedonien
In Kratovo - der ältesten Stadt Mazedoniens - fand im Herbst eine Jugendbegegnung mit deutschen und mazedonischen Jugendlichen statt. Die Teilnehmden setzten sich mit dem Völkermord an den Roma und Sinti während des Zweiten Weltkriegs auseinander und im Zusammenhang dessen in künstlerischen und kreativen Projekten ihre eigenen Geschichten und Visionen  zu teilen und zu erforschen. An den vorläufigen Ergebnisse - ein Theaterstück, ein Comic sowie die mediale Dokumentaion der Jugendbegegnung - wird im Frühjahr 2019 weitergearbeitet, wenn sich die Jugendlichen in Berlin zum zweiten Teil der Jugendbegegnung treffen.

Back