Fachtagung Vermittlung von (neu)zugewanderten EU-Bürger*innen in den Strukturen der regulären Unterstützungssysteme und deren Herausforderungen

Einladung zur Fachtagung  Vermittlung von (neu)zugewanderten EU-Bürger*innen in den Strukturen der regulären Unterstützungssysteme und deren Herausforderungen


am 29. 1. 2020 ab 9 Uhr

in den Räumen der Berliner Stadtmission
Lehrter Straße 68, 10557 Berlin

EU-Bürger*innen in Berlin und vor allem neu Zugewanderte sind erfahrungsgemäß nach wie vor mit Schwierigkeiten sowohl auf sozialer wie auch auf institutioneller Ebene konfrontiert. Klient*innen zufolge ist im Allgemeinen der Kontakt mit behördlichen Einrichtungen problematisch. Die überwiegende Mehrheit berichtet von teilweise großen Schwierigkeiten bei Behördengängen. Diese beginnen schon bei Verständigungsproblemen aufgrund von geringen Deutschkenntnissen und nicht ausreichenden  Dolmetscherdiensten und gehen bis hin zu ablehnender Haltung vonseiten einiger Sachbearbeiter*innen. Obwohl im Laufe der Jahre ein Umdenken von einzelnen Verwaltungen beziehungsweise Sachbearbeiter*innen festgestellt werden kann, ist gleichzeitig jedoch zu beobachten, dass sich in einigen Bereichen die Verwaltungspraxis erheblich zulasten der Zielgruppe verschoben hat. Im Rahmen der Fachtagung möchten wir deshalb die verschiedenen Problemlagen unter Beteiligung aller Akteur*innen konstruktiv erörtern.


Zunächst wird Nathalie Schlenzka von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes einige Erkenntnisse aus der Studie "Diskriminierungsrisiken in der öffentlichen Arbeitsvermittlung" vorstellen. Anschließend möchten wir mit Frau Annette Schymalla (Caritasverband Berlin), Herrn Dirk Heinke (AWO-Berlin), Frau Jenny Brautzsch (Jobcenter Neukölln), Frau Kirsten Grobe-Prieß (Sozialamt Charlottenburg-Wilmersdorf), Frau Laura Bastian (Amaro Foro e.V.) und Herrn Oliver Kurz (Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Agentur für Arbeit) über die Herausforderungen ins Gespräch kommen und gemeinsam zielführende Ansätze diskutieren. Diese werden am Nachmittag in vier thematischen Workshops (Arbeit, Bildung, Gesundheit und Wohnen) weiter erarbeitet.

Das Programm finden Sie hier.

Sie können sich hier anmelden:

https://forms.gle/9qKhWgF6tD8euVe28


oder natürlich auch einfach per E-Mail an anca.bukur@amaroforo.de mit Angabe des Workshops.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Freundliche Grüße
Amaro Foro e.V.

Back