Internationale Tag der Romanes- Sprache

Am 5. November ist der offizielle internationale Tag der Romanes- Sprache. Anlässlich dazu begeht Amaro Foro e.V. am 9. November 2016 erstmalig eine Abendveranstaltung über die Sprache der Roma.

Aufgrund der lange fehlenden schriftlichen Überlieferung ebenso wie aufgrund der massiven Ausgrenzungserfahrungen ist das Romanes jedoch langfristig vom Aussterben bedroht. Viele Familien gaben vor allem nach dem nationalsozialistischen Genozid die Sprache nicht mehr an ihre Kinder weiter, um sie zu schützen durch die Geheimhaltung der Roma-Identität. Zwangsassimilierungsprogramme in einigen Staaten der Sowjetunion taten ein Übriges ebenso wie die Weigerung vieler europäischer Länder, muttersprachlichen Unterricht anzubieten. Auf unserer Veranstaltung soll deshalb auch diskutiert werden, wie die Zukunft des Romanes aussieht und was für den Erhalt der Sprache getan werden kann.

Der Pädagoge und Linguist Dr. Prof. Hristo Kyuchukov wird in seinem Vortrag „Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Romanes-Sprache“ in das Thema einführen. Der Roma-Aktivist und Student Denisz Petrovity wird anschließend diese akademische Perspektive ergänzen durch Beispiele und Erfahrungen aus dem Lebensalltag junger Roma und ihrer Bedürfnisse und Forderungen.

Back