Pressekonferenz: Dokumentation antiziganistischer Vorfälle

Pressekonferenz:
Dokumentation antiziganistischer Vorfälle

Berlin 2015
12. Mai 2016, 10 Uhr
Aufbau-Haus am Moritzplatz, im RomnoKher-Raum
(Prinzenstraße 85, 10969 Berlin)

Diskriminierung ist für Roma immer noch allgegenwärtig. Beispiele für Benachteiligungen gibt es viele: Vermieter lehnen Roma ab, Behörden fordern von ihnen unnötige Unterlagen an, sie werden beleidigt und angepöbelt. Amaro Foro e.V. dokumentiert systematisch antiziganistisch motivierte Vorfälle in Berlin, darunter auch Medienberichte, die antiziganistische Klischees bedienen. Es handelt sich um die einzige Dokumentation dieser Art in Deutschland.
Am 12. Mai um 10 Uhr veröffentlichen wir die Dokumentation antiziganistischer Vorfälle im Jahr 2015 und möchten Sie herzlich dazu einladen. Nach der Präsentation ausgewählter Fallbeispiele werden Ihnen die Projektmitarbeiterinnen und Mitglieder des Vorstandes von Amaro Foro e.V., darunter Roma und Nicht-Roma, für Fragen sowie als Interviewpartner*innen zur Verfügung stehen.

Wir bitten um Anmeldung unter presse@amaroforo.de

Bitte geben Sie auch an, für welches Medium Sie berichten möchten.
Das Dokumentationsprojekt wird durch die Landesantidiskriminierungsstelle gefördert.

"Herdelezi": Roma-Straßen- und -Kulturfestival, 7. Mai 2016

"Herdelezi"

Roma-Straßen- und -Kulturfestival in Berlin am 7. Mai 2016

Es ist wieder soweit: Zum achten Mal feiert Amaro Foro e.V. (der Berliner Landesverband von Amaro Drom e.V.) das "Herdelezi"- Roma Straßen- und Kulturfestival, in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Rroma Informations  Centrum e.V.
"Herdelezi", der St. Georgstag, wird von muslimischen ebenso wie von christlich-orthodoxen Roma vor allem in Südosteuropa als Frühlingfest gefeiert. 

Was? Herdelezi - Roma Straßen- und -Kulturfestival
Wann? Sonnabend, 7. Mai 2016, ab 14 Uhr
Wo? Boddinstraße, Berlin-Neukölln

Kommt zusammen, lernt euch kennen! Das „Herdelezi“ ist ein Ort der Begegnung von Roma und Nicht-Roma und steht für Offenheit und Akzeptanz. Wir wollen Menschen zusammenbringen, die sich sonst vielleicht nie kennengelernt hätten. Es wird wieder Musik ,Tanz und Theater aus verschiedenen Ländern geben, Stände von Initiativen und andere kreative Aktionen. Wir laden die Bewohner innen Neuköllns, aber auch ganz Berlins dazu ein, ins Gespräch zu kommen, zu tanzen und zu feiern.

Das Bühnenprogramm finden Sie hier

Für Nachfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:
E-Mail: presse@amaroforo.de

Save the Date: 7. Mai 2016: "Herdelezi"- Roma Straßen- und Kulturfestival

+++ Save the Date: 7. Mai 2016: 8. "Herdelezi"- Roma Straßen- und Kulturfestival in Berlin +++

Es ist wieder soweit: Zum achten Mal feiert Amaro Foro e.V. (der Berliner Landesverband von Amaro Drom e.V.) das "Herdelezi"- Roma Straßen- und Kulturfestival, in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Rroma Informations  Centrum e.V.
"Herdelezi", der St. Georgstag, wird von muslimischen ebenso wie von christlich-orthodoxen Roma vor allem in Südosteuropa als Frühlingfest gefeiert. 

Was? Herdelezi - Roma Straßen- und -Kulturfestival
Wann? Sonnabend, 7. Mai 2016, ab 14 Uhr
Wo? Boddinstraße, Berlin-Neukölln

Kommt zusammen, lernt euch kennen! Das „Herdelezi“ ist ein Ort der Begegnung von Roma und Nicht-Roma und steht für Offenheit und Akzeptanz. Wir wollen Menschen zusammenbringen, die sich sonst vielleicht nie kennengelernt hätten. Es wird wieder Musik und Tanz aus verschiedenen Ländern geben, Stände von Initiativen und andere kreative Aktionen. Wir laden die Bewohner*innen Neuköllns, aber auch ganz Berlins dazu ein, ins Gespräch zu kommen, zu tanzen und zu feiern.

Wir stellen aktuell wieder ein vielfältiges Programm zusammen und werden dazu noch informieren.

Für Nachfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:
E-Mail: presse@amaroforo.de

Offenen Abendgespräch anlässlich des Internationalen Tags der Sinti und Roma am 07. April 2016 um 20 Uhr im K-Fetisch

Anlässlich des Internationalen Tags der Sinti und Roma am 8. April laden Amaro Drom e.V, Amaro Foro e.V., Roma Kultur Rad e.V. und Rroma Informations Centrum e.V.  zu einem offenen Abendgespräch  
 
am 07.April um 20 Uhr im k-fetisch, Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin ein
 
Am Gespräch nehmen folgende Referenten teil:
 
Prof.Dr. Hristo Kyuchukov - Psycholinguist
Slobodan Savic - Roma Kultur Rad e.V.
Riccardo M Sahiti - Dirigent und Musikpädagoge, Leiter und Dirigent der Roma und Sinti Philharmoniker
 
Der 8. April ist der Internationale Tag der Sinti und Roma und wird von Roma überall auf der Welt gefeiert. Dieser Tag geht auf die erste weltweite Roma-Konferenz in London 1971 zurück, welche im Kampf der Roma um Würde und Teilhabe sehr bedeutend war. Der 8. April ist zugleich ein Tag, um auf die noch immer anhaltende Diskriminierung und soziale Ausgrenzung von Roma aufmerksam zu machen. Davon sind auch viele Roma-Kinder betroffen, die Stigmatisierung bereits in jungen Jahren erleben.
 
Die Veranstaltung ist öffentlich. Wir freuen uns über Weiterleitung bzw. redaktionelle Erwähnung.  
 
Wenn Sie sich weiter informieren möchten oder Kontakt zu uns aufnehmen wollen, besuchen Sie unsere Website  www.amaroforo.de oder schreiben Sie uns eine E-Mail an presse@amaroforo.de.
 
Hier finden Sie die Einladung auf Deutsch und Romanes
 

Veranstaltung Missgunst und Feindseligkeit: Antiziganismus in der Nachkriegszeit

                                                     

            Veranstaltung

Missgunst und Feindseligkeit: Antiziganismus in der Nachkriegszeit

 »Nach all den Strapazen, mussten wir alle Kraft aufbringen, um für unser Weiterleben zu sorgen. […] Und jetzt mussten wir zum Amt gehen und beweisen, dass wir KZ-Überlebende waren. Es gab sogar Beamte, die uns ins Gesicht sagten, dass wir uns wohl die Nummer selbst auf den Arm geschrieben haben. Ja, das musste man sich anhören. Ich bin so manches Mal so wütend geworden, dass ich am liebsten alles kurz und klein geschlagen hätte in der Behörde. Aber ich musste mich zusammenreißen, denn sonst hätten sie uns gar nichts gegeben.« (Oskar Böhmer, Überlebender aus Hamburg).

Asylbewerber aus den Balkanländern: Leider nicht willkommen.

 
                                                             
Asylbewerber aus den Balkanländern: Leider nicht willkommen.
 
Datum: Montag, 16. November 2015, um 18:00 Uhr
Ort: Aufbauhaus, Moritzplatz, Berlin
 
Eine große Zahl von Roma aus den Balkanländern ist Tag für Tag massiver Diskriminierung ausgesetzt und wird Opfer von Rassismus, der unter anderem zu Pogromen geführt hat. Viele Roma sind deshalb in einer permanent lebensgefährlichen Lage. Das hinderte die Bundesregierung 2014 nicht daran, Serbien, Mazedonien und Bosnien und Herzegowina als sichere Drittstaaten zu erklären. Dadurch wird das Recht von Menschen aus diesen Ländern auf Asyl und auf Schutz vor Verfolgung extrem eingeschränkt. Und mit dem neuen Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz sollen Asylbewerber aus diesen Ländern nun noch schneller abgeschoben werden können. Darüber hinaus will die EU Albanien, Montenegro und Kosovo ebenfalls als sichere Drittstaaten erklären.

Willkommen in Berlin

3. Fachtagung „SAORE ROMA“ 2015 in Berlin
11. November 2015, 10-15 Uhr
Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin (U Hermannplatz)

Umfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

da wir sehr daran interessiert sind unsere Arbeit zu reflektieren und  zu verbessern, haben wir eine kurze Umfrage mit Fragen zu Ihrem Kontakt zu Amaro Foro und Ihrer Einschätzung unserer Arbeit erstellt. Wir möchten Sie bitten sich einen Moment (ca. 10 Minuten) Zeit zu nehmen und die folgenden Fragen zu beantworten, damit würden Sie uns sehr dabei helfen unsere Arbeit weiterzuentwickeln. Selbstverständlich bleiben alle ihre Angaben anonym.

Hier geht es zum Fragebogen: https://www.soscisurvey.de/AmaroForo15/

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen.

Freundliche Grüße

Amaro Foro e.V.

 

 

Einladung zur Büroeinweihung

Einladung zur Büroeinweihung

Amaro Foro e.V. hat seit 2011 eine Beratungsstelle für Menschen aus Rumänien und Bulgarien und begleitet diese bei den ersten Hürden, die in Berlin zu meistern sind.

Nach langer Suche hat der Verein nun ein neues Büro gefunden. Unsere Arbeit basiert auch auf der langjährigen Unterstützung vieler anderer Beratungsstellen, Verwaltungen und privaten Hilfeleistenden. Deshalb wollen wir den Anlass nutzen und gemeinsam mit Ihnen, dem Team von Amaro Foro e.V. und den Beratungssuchenden feiern.

Wir laden ein am 16. Oktober 2015 ab 17.00 Uhr

In die Räumlichkeiten in der Kaiser-Friedrich-Straße 19, 10585 Berlin

(Station Bismarckstraße U7, U12)

17.00 Uhr:                          Empfang
17.00-18.30 Uhr:              Kinderprogramm für die Kleinen
17:15 Uhr:                          Begrüßung durch den Vorstand
Grußwort des Dokumentationszentrums des Zentralrates der deutschen Sinti und Roma
17:30 Uhr:                          kurze Präsentation der Beratungsarbeit des Vereins
18:00 Uhr:                          gemeinsamer Tanz auf Romanes

Im Anschluss:                   Musik, traditionelles Essen aus Rumänien, Bulgarien und Berlin
Infostände über alle Projektbereiche des Vereins

Nutzen Sie die Gelegenheit des lockeren Austauschs, für neue Informationen zum Thema und einen geselligen Abend.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Das Team von Amaro Foro e.V.