Stellenausschreibung: Amaro Foro sucht ab sofort eine juristische Fachkraft

Amaro Foro sucht ab sofort
eine juristische Fachkraft

für das Projekt „DOSTA: Dokumentationsstelle Antiziganismus. Meldung von Vorfällen und Erstberatung für Betroffene“, gefördert durch die Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS)

20 Wochenstunden, vorerst bis 31.12.2020 befristet in Anlehnung an TV-L Berlin, EG-10

 

Amaro Foro ist eine Migrantenjugendselbstorganisation von Roma und Nicht-Roma und der Berliner Landesverband von Amaro Drom e.V. (www.amaroforo.de). 

Im Rahmen des Projektes werden antiziganistisch motivierte Vorfälle systematisch erfasst und ausgewertet. Durch eine Erstberatung, Aufklärung über Handlungsmöglichkeiten und Begleitung zu Beratungsinstanzen, bietet das Projekt Betroffenen eine Intervention an. In der Beratungspraxis werden oft Grenzen angestoßen. In diesem Kontext wird eine juristische Fachkraft als Unterstützung für das Projekt gesucht.

Ihre Aufgaben sind:

  • Juristische Analyse und Auswertung der gesammelten Vorfälle
  • Überprüfung der Erfolgswahrscheinlichkeiten von eventuellen rechtlichen Schritten
  • Erstellung eines rechtlichen Gutachtens

Wir erwarten:

  • Mindestens Abschluss des ersten Staatsexamens
  • Kenntnisse über die Gesetzgebung im Antidiskriminierungsrecht auf nationaler und europäischer Ebene
  • Kenntnisse über die sozialrechtliche Gesetzgebung auf nationaler und europäischer Ebene sind von Vorteil
  • Kenntnisse über Antidiskriminierungspolitik in Berlin und Deutschland erwünscht
  • Kenntnisse in Englisch und ggf. weiterer Sprachen sind von Vorteil
  • selbständiges und strukturiertes Arbeiten
  • hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Teamarbeit

Wir bieten:

  • Beschäftigung mit 20 Wochenstunden, vorerst bis Ende 2020 befristet in Anlehnung an TV-L Berlin, EG-10 – mit  voraussichtlicher Verlängerung
  • Ein multiprofessionell und interdisziplinär aufgestelltes Team von Kolleg*innen mit unterschiedlichsten Hintergründen und Erfahrungen
  • Die Möglichkeit, an politisch relevanten Aktivitäten des Trägers mitzuwirken

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail bis inkl. 05.07.2019 an: info@amaroforo.de

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Balog: 030/61620012

 

Back